Fluglärm macht nachweislich krank.

Studien zeigen, dass Fluglärm für Herz-Kreizlaufkrankheiten verantwortlich ist. Studien zeigen auch, dass vom Fluglärm betroffene Kinder eine beeinträchtigte Entwicklung beim Lesenlernen haben. Die Empfehlungen der WHO den Lärmpegel für Fluglärm zu verringern werden seit Jahren missachtet. Es ist wichtig den Lärmpegel zu senken, „weil Fluglärm oberhalb dieses Wertes mit schädlichen gesundheitlichen Auswirkungen verbunden ist.“ ¹

Der Anrainerschutzverband Salzburg Airport (ASA) unterstützt als anerkannte Umweltorganisation die vom Flughafen Salzburg belasteten Anrainer. Eine Reduzierung des Fluglärms ist längst überfällig.

Fluglärm macht krank.

Stoppt die Spaßflieger-Platzrunden!

Nahezu täglich drehen die lärmenden Spaßflieger ihre Runden über den Köpfen Tausender Menschen.  Ein paar Hobbypiloten belasten viele Tausende mit ihrem exklusivem Hobby. Wohngebiete sind kein Spielplatz für Schadstoff- und Lärmausstoß, als Vergnügen für Einzelne.

Wir fordern ein Ende der unnötigen Platzrunden.

Unterstütze uns noch heute!

Du und Wir, gemeinsam gegen Fluglärm.

Quellennachweise

¹ http://www.euro.who.int/de/health-topics/environment-and-health/noise/publications/2018/environmental-noise-guidelines-for-the-european-region-executive-summary-2018